Makkaroni-Lasagne

Rezept für Makkaroni-Lasagne

Makkaroni-Lasagne mit Schinken

Was brauche ich für eine Makkaroni-Lasagne.
Hier ist meine Lösung, sollten keine Lasagneplatten zu Hause auf Vorrat liegen.
Sie haben aber nicht die Zeit die Nudelplatten selber herzustellen, dannnehmen Sie meine Lösung die Lasagne mal mit Makkaroni herzustellen.
Man benötigt dann mehr Sauce, damit die Makkaroni diese aufsaugen kann. Sie sollten die Makkaroni vor dem Kochen auf etwas  8 cm brechen, sonst sind sie zu schwierig zu essen.
Dann viel Spass beim Nachkochen, Lasagne einmal anders aus zu probieren. weiterlesen

Nudelteig

Nudelteig-Platten für Lasagne

Ob für Lasagne oder Pasta, Nudelteig selber herstellen ist doch noch eine Stufe besser als die gekauften Lasagneplatten.

Der Nudelteig läßt sich auch für Maultaschen, Hochzeitsnudeln, Ravioli und vieles mehr verwenden.

Die Zutaten wie Mehl,Wasser und Salz hat man immer im Haus.

Bei meinen Langzeitaufenthalte in Thailand habe ich lange Zeit keine Lasagneplatten kaufen können und mußte mir, um nicht auf eine Lasagne zu verzichten, die Lasagneplatten selber herstellen. Das ging von mal zu mal immer besser und schneller. Eine Lasagne mit einem frischen Nudelteig gemacht,ist einfach geschmacklich viel besser. weiterlesen

Tomatensauce für Pizza

Zutaten für Tomatensoße für Pizza und Pasta

Tomatensauce für Pizza und Lasagne selber herstellen

Eine Tomatensauce für Pizza, Pasta und Lasagne die ich in Süd-Italien von meiner Freundin Vincenza gelernt habe.Der richtige Name der Tomatensauce ist Pizzaiola. Da habe ich erfahren, dass es nicht wie in den Pizzerias in Deutschland, nur Ketchup auf den Teig verstrichen wird. Das schmeckt zwar den Kinder lecker weil so viel Zucker im Tomatenketchup ist.
Nein, es ist eine richtige Köstlichkeit mit guten Zutaten wie Tomaten, Gemüse, Kräutern, Olivenöl und Gewürzen alles sehr lange einkochen dabei kommen erst die Aromen heraus, denn nur so kann eine leckere Tomatensauce für Pizza und Lasagne entsteht.  Versuchen Sie es einmal selber Sie werden begeistert sein. Man holt sich den Süden Italiens auf den Teller.
Wenn ich größere Mengen Tomatensauce gekocht habe, friere oder koche ich sie in Gläser ein, so habe ich immer Vorrat.
weiterlesen