Beef Rouladen

Print Friendly

Angus Beef Rouladen Rezept mit köstlicher Sauce.

Aus der Zeit, wo ich mit Vinzenca noch gekocht habe, wurden Rezepte ausgetauscht unter anderem Beef Rouladen. Hier in Deutschland wird traditionell Rindfleisch für Beef Rouladen genommen. In Italien sind wir zum Pferdemetzger gegangen, um Rouladen-Fleisch zu kaufen. Ich habe die Beef Rouladen mit Pfeffer und Salz gewürzt mit Senf bestrichen und fein gewürfelte Zwiebeln, Speck und saure Gurken eingerollt. Vinzenca hat die Rouladen gewürzt mit Pfeffer und Salz, mit Tomatenmark bestrichen, eingelegte Paprika und Mozzarella eingerollt. Beide Beef Rouladen Rezepte sind sehr fein und lecker 🙂

Da ich hier in unserer Nähe einen Bauernhof mit Schlachtung habe, besorge ich mir alle 3 Monate von frisch geschlachtetem Angus Beef die zarten Rouladen und bereite sie alle gleich vor und friere einen Teil ein.  So habe ich jederzeit feine zarte Rouladen, die ich zu jedem Anlass kochen und servieren kann.

 

 

Das Rezept auf einen Blick

Anzahl Personen:5-7 Brennwert: kcal. pro Portion
Vorbereitungszeit:15 Min. Garzeit:45 Min.

Bilder der Rezept-Zubereitung

Zutaten

Zubereitung

Warenkorb:

  • 5-7 Stück Beef Rouladen vom Metzger
  • Knoblauchsalz
  • Pfeffer
  • 1 EL Senf
  • 1 Zwiebel
  • 2 saure Gurken
  • 1 EL Buttersalz
  • 1 Tomate
  • 1 Zwiebel
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 EL Soja-Sauce
  • 200 ml Rinderfond
  • 1 TL Speisestärke zum Sauce andicken
  • Zahnstocher

Vorarbeit:

  • Saure Gurken in Würfel schneiden.
  • Zwiebel schälen und in Würfel schneiden.
  • Klarsichtfolie auf Arbeitsfläche legen mit wenig Öl betropfen und das Beef flach klopfen.
  • Rouladen mit Pfeffer und Salz würzen mit Senf bestreichen.
  • Dann Zwiebeln, Speck und saure Gurken einrollen.
  • Im Topf etwas Butterschmalz erhitzen und die Rouladen anbraten von allen Seiten.
  • Die Tomate, Zwiebel mit den Lorbeerblättern dazugeben.
  • Ablöschen mit Soja-Sauce und Rinderfond.
  • Mit geschlossenem Deckel 45 Minuten köcheln lassen.
  • Die Rouladen aus der Sauce nehmen und durch ein Sieb passieren. In den Kochtopf zurück geben und die mit Speisestärke mit Wasser andicken.
  • Die Sauce abschmecken.
  • Auf einen vorgewärmten Teller anrichten.
  • Ich habe dazu Kartoffelklöße und Rotkohl serviert.
  • Guten Appetit.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.