Spinat-Lasagne

Spinat-Lasagne mit Garnelen
Print Friendly, PDF & Email

Spinat-Lasagne mit einer Mascarpone Sauce

Diese Spinat-Lasagne habe ich mit einer Mascarpone Sauce statt einer Bêchamel Sauce   gemacht. Dabei erspare ich mir die Arbeit eine traditionelle Mehlsauce „Bêchamel“ zu kochen.
Auch für diese Spinat-Lasagne habe ich einen frischen Nudelteig hergestellt. In der Zeit wo er ruht kann ich die Tomatensauce kochen, den Spinat waschen und blanchieren und die Mascarpone mit Saure-Sahne verrühren, würzen nach Geschmack mit Pfeffer und Salz, etwas gepresstem Knoblauch und frisch geriebenen Muskatnuss. Auch so kann man eine leckere Spinat-Lasagne selber kreieren und backen.

Da ich einmal die Woche frisches Gemüse einkaufe und mein Händler sehr guten winterharten Spinat anbietet finde ich es sehr spanned diesen mit vielen anderen Gemüsesorten in einer Lasagne zu vereinen.
Was ich so an Lasagnen liebe ist das man sie vorbereiten kann. Dann nur noch in den vorgeheizten Backofen schieben und backen.
Spinat ist auch für den Winter ein guter Vitamin- und Mineralienspender.
Frischer Spinat sollte nicht so lange aufbewahrt werden, man sagt bei 16 Grad hält es bis zu einer Woche. Ich hebe den frischen Spinat nicht auf sonder blanchiere ihn nach gutem waschen sofort, gebe den Spinat in Eiswasser so beende ich den Garprozess. Dann  drücke ich das Wasser aus dem Spinat um diesen dann einzufrieren.

Das Rezept auf einen Blick

Anzahl Personen:4 Brennwert:626 kcal. pro Portion
Vorbereitungszeit:25 Min. Garzeit:30 Min.

Bilder der Rezept-Zubereitung

Zutaten für Spinat-Tomaten lasagne Spinat-Lasagne mit Garnelen

Zutaten

Zubereitung

Warenkorb:

  • 12 Lasagneplatten
  • 1 kg frischer Spinat oder TK 500g Blattspinat
  • 200 g geriebenen Gouda
  • 400g Garnelen

Tomatensauce:

  • 2 El. Olivenöl
  • 100ml.Brühe
  • 1 El. Tomatenmark
  • Prise Zucker
  • Pfeffer,Salz,Muskatnuss
  • Oregano,Basilikum
  • 6 Tomaten oder aus der Dose
  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen

Bêchamel Ersatzsauce:

  • 400 g Mascarpone
  • 200g Saure-Sahne
  • 1 Knoblauchzehe gepresst
  • Muskatnuß reiben
  • Pfeffer und Salz
  • zum Überbacken
  • alter Gouda Käse grob gerieben und Tomatenscheiben
  • 12 Lasagneplatten selber machen oder gekaufte nehmen.
  • Spinat mehrmals gründlich waschen dann in kochendem Wasser blanchieren für 3 Minuten.Ins Eiswasser geben um den Garprozess zu beenden., dann das Wasser ausdrücken, mit dem Messer klein hacken.

Vorarbeiten Tomatensauce kochen:

  • In einem Topf das Öl erhitzen, die geschälten und in Würfelgeschnittenen Zwiebeln und Knoblauchzehen andünstenTomatenmark dazugeben und etwas anrösten lassen. Mit der Brühe ablöschen und die in Würfeln geschnittenen Tomaten mit allen Gewürzen und Kräutern aufkochen und weitere 10 Minuten köcheln lassen.

Bêchamel Ersatzsauce mischen:

  • Mascarpone mit Saurer-Sahne, gepresster Knoblauchzehe,Muskat,Pfeffer und Salzverrühren und kräftig abschmecken.
  • Die Garnelen in etwas Olivenöl und Knoblauch mit Pfeffer würzen in der Pfanne dünsten.Sie sollen gerade rose werden dann sind sie für die Lasagne gut.
  • Den Backofen vorheizen auf 180 Grad Ober und Unterhitze

Lasagne schichten:

  • die Auflaufform mit etwas Öl ausfetten, 1 Kelle Mascarponesauce und Tomatensauce auf den Boden verteilen und etwas Gouda daraufverteilen. Nun die Lasagneplatten einlegen und erneut mit beiden Saucen, Käse, Spinat, Garnelenbeschichten. Nun die 2. und 3.Schicht genau wie die erste schichten. Zum Abschluß noch den Käse darüber geben und in den vorgeheizten Backofen für 25- 30 Minuten bei 180° Grad backen.
  • Aus dem Backofen nehmen und 5-8 Minuten ruhen lassen, erst dann in Stücke schneiden.
  • Guten Appetit

Tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.